Unsere Kana.... trotz ihres Alters immer noch mittendrin, richtig gut drauf,

manches mal nicht so wirklich beieinander :-) aber immer lustig und immer

furchtbar bemüht im Mittelpunkt zu sein.

Chakana kann die alten Tricks noch immer und zeigt sie auch gerne .

Sie ist eine solch zärtliche und unvoreingenommene brave alte Socke, wie ich

es nur immer wieder versuchen kann zu beschreiben.

Ihre Seiten erzählen immer dasselbe und Chakana ist auch heute noch immer

dieselbe.

Solch ein Schusselchen wie sie ist, schaut auf ihre Seiten , die nach Jahren geordnet

sind, da fehlen einfach oftmals die Worte um sie zu beschreiben.

Schaut einfach auf ihre Seiten, lest von ihrem ""Wunderbaum"" ihren  2 Geburten

die einfach nur erzählenswert und sehenswert gewesen waren.

Alles ist niedergeschrieben in dieser HP .

Chakana von klein auf, ihre "Abenteuer" und ihr Leben, was hoffentlich noch ein paar Jahre

dauern wird.... alles nachzulesen.

Chakana zeigt "Drehen" immer gerne und lacht dabei

 

Chakana mit einem ihrer Urenkelchen

Schaut  sie euch an... unsere Omamama

Chakana im Februar ....

...................................................................................................

Morgen fängt der Juli an, das Wetter ist irgendwie nicht so wirklich wie Juli.

Windig, in der Nacht nur 14 Grad und tagsüber mehr dunkel als hell.

Nun den Hunden ist auch das natürlich völlig egal, komischerweise bin

ich der Meinung das ich noch viele Bilder von Chakana brauche??

Ich hoffe nicht das es ein schlechtes Zeichen ist?!

Kana altert nun doch schnell oder schneller? oder meine ich das nur?

Sie hatte vor 5 Jahren eine sehr schwere Operation hinter sich gebracht, damals

dachten wir, es gibt nur einen kurzen Aufschub, das ist jetzt schon wieder

so lange her, und unsere Chakana ist immer noch da.

 

Unsere beiden mega Oldis, Laetina ist schon im 15 ten Lebensjahr Chakana 13

Beide laufen noch immer gut mit. Chakana hat nun leider einige kleinere und

vielleicht auch größere Baustellen. Sie bekommt eine leichte Schmerzmedikamentation,

um die Athrosen die das Alter in der Regel immer so mit sich bringt, in Schach zu halten.

Sie hat auch irgendwie einen Nerv der sich immer wieder ziemlich fies meldet und

der zu Problemen im Halswirbel sorgt.

Ansonsten ist sie immer noch ein gnadenloser Sonnenschein, immer sagt sie sie

ist noch furchtbar jung.

Ernsthaft... sie ist ein ewiges Kind, sie verlässt sich felsenfest auf die Menschen, sie

stolpert manchmal und bevor sie sich weh tut, wird sie meist von einem von uns

schnell festgehalten, weil

 sie wieder einmal für ihr Alter viel zu schnell unterwegs ist.

Dann dreht sie sich um und lacht, ernsthaft, dieser Hund lacht und freut sich

unbändig über die unverhoffte Zuwendung. Man muss einfach mitlachen.

Ihr kennt sie nicht, das ist schade, aber dieser Hund, einen solchen hatte ich noch

niemals vorher.. ihre Tochter Lexa ist völlig anders.... ich kann Chakana nicht

im einzelnen korrekt beschreiben, sie ist wie keine vor ihr war, liebevoll,

bei ihr trifft das zu 100% zu, sie kann nicht böse, noch niemals hat sie auch nur

ansatzweise jemandem gegrollt.

 

Heute ist dieser Hund ein wenig älter, aber hat sich überhaupt nicht, auch nicht ein winziges

bisschen verändert. Sie ist wie ein riesengroßer kleiner Welpe, so kann man sie vielleicht

ein bisschen besser beschreiben?, alles wird mit Übermut und Überschwang gezeigt.

Jede Zuwendung, alles was sie mal irgendwann gelernt hat, behauptet sie, kann sie..

Das Drehen auf Fingerzeig, das Füße hoch heben beim laufen, egal was es ist, es wird

jeden Tag gezeigt, und Kana lacht dabei .

Für sie ist es eine Freude alles zu zeigen was sie kann, sie wirbelt herum und

macht so schnell sie kann, am besten alles auf einmal in dem Wissen ihre Menschen

sind da und halten sie falls sie wieder einmal alles zu dolle zeigt.

Leute unsere Kana ist ein wirklicher Ausnahmehund, sie hätte mehr Babys haben

sollen, das auf jeden Fall, ich darf echt nicht darüber nachdenken, wenn dieser

Sonnenschein einmal nicht mehr bei uns sein sollte. 

Chakana darf alles, egal was es ist, nie überschreitet sie ihre Kompetenzen, auch

auf dem Sofa liegt sie nur für uns, sie selber braucht das gar nicht, sie liebt ihre

eigene Couch (zeige ich am Ende auf einem Foto),

Von dort kann sie alles überblicken, hat vor allem die Küche im Blick, das ist mega wichtig...

die Terrassentür ist direkt neben ihr und den Flur kann man ebenfalls sehen, natürlich

kann man auch ins Wohnzimmer schauen.

Die Couch.. nun ja, wenn Frauchen das glücklich macht, dann geh ich da hoch...

so sagt sie!

 

 

Das ist ne Marotte von allen unseren Hunden, gewaschen oder aber gekämmt werden,

Chakana steht ganz vorne dabei, jeder.. aber auch wirklich jeder möchte dann

zuerst. Ernsthaft, ich höre häufiger, das Hunde nicht gerne gekämmt oder

gewaschen werden??

Hier ist das ganz anders, alle.... und zwar jeder als erster....

Sie lieben es und Kana genießt es.. Einer hält sie zumeist ein wenig fest, damit

sie gut und fest steht und ein anderer schrubbelt ihr den Rücken...

und Kana lacht...

Außerdem... das allerwichtigste nicht zu vergessen... danach gibt es immer ein

""BONBON"" (das ist irgendein Leckerli, wir sagen Bonbon) und Chakana

tanzt, sie tanzt wirklich... die Vorderbeine gehen hoch .. immer im Wechsel..

und der ganze Hund wackelt und freut sich, das die Rute hin und her fliegt.

Das ist unsere Kana, und alle Menschen die das sehen, müssen  einfach lächeln.

Sie bringt Menschen zusammen, sie braucht uns... und das zeigt sie,.... jedem zeigt

sie ihr unendlich großes Herz.

 Und kaum jemand kann sich dem entziehen.  

 

Immer noch ist der Ball  ihr liebstes Spielzeug, sie trägt ihn hingebungsvoll, nur..

manches mal vergisst sie ihn beim intensiven umherschnuppern...

Oh je... dann ist aber Holland in Not... aufgeregt rennt sie hin und her und

..blubbert... überall das der gute Ball verlustig ist... (beim Spaziergang)

Das ruft geschlossen den Clan auf den Plan. Alle Hunde rennen los um den verlorenen

Ball aufzufinden, mit Pech finden ihn Cobra oder Lexa.. das ist die schlechteste Variante..,

denn die geben ihn nicht an Chakana ab. Kana muss dann hinterhereilen mit großem Geschrei

und muss sich immer nach uns umgucken, ...das ihr doch bitte sofort einer von uns hilft...

und den gestohlenen Ball wieder aus Cobra oder Lexa herauszieht und ihr gibt.

Das Pony guckt interessiert auf seiner Weide zu, warum da so eine große Aufregung

herrscht.

Kana bellt und rennt aufgescheucht herum, auf der hoffnungslosen Suche nach ihrem Ball!

Das allerbeste was ihr passieren kann ist Nazar, wenn er ihn findet dann darf Kana den Ball

ihm aus dem Fang nehmen. (Das sollte sich keine andere der Hündinnen sich wagen,

aber Chakana darf das)

Und sofort ist Ruhe und unsere Kana hat ihr Sportprogramm für heute hinter sich gebracht.

Sie blubbert nicht mehr und latscht dann mit ihrem geretteten Ball im Fang glücklich

hinterher...

Alles ist wieder gut und ihre Welt ist in Ordnung.

So sieht sie zur Zeit aus, die Bilder sind von gestern .. Sie ist abgehaart und alles

ist ausgekämmt, sie ist wieder hell, leider .. wenn das Fell wieder zum Herbst drauf ist,

dann ist so dunkel wie vorher. Ich finde das helle sehr schön, aber die Grauen dunkeln halt.

So ist es zwar nicht ganz richtig erklärt.. aber es ist eben so das die hellen Grauen

je älter sie werden immer dunkler werden.

Jetzt im Moment ist sie ganz hell, weil sie komplett runtergehaart ist.

 

Toll finde ich das, leider hält es nicht lange.

Chakana hat im Garten den Ball gefunden, aber das ist nicht der richtige..

Dieser muss es sein :-)

Zufrieden ist sie ...

Das ist sie dann abends auf ihrer Couch.. Dieses Teil findet sie klasse, manches mal

besetzen es die kleinen Chinesen, dann steht sie da.. sinnend vor der Couch..

und legt sich seufzend auf den Teppich, doch sobald die kleinen Quälgeister in Form von

den Chinesen weg sind, ist sie wieder auf ihrer Couch ...

Ich hoffe sie ist noch lange .. ganz lange bei uns!!!!